Paarberatung

Das Zusammenleben als Paar erfordert oftmals viel Energie, unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen lassen sich nicht immer problemlos miteinander vereinbaren. Es entstehen häufig sich gegenseitig bedingende destruktive Verhaltensmuster, die dazu führen, dass Partner sich entfremdet, vernachlässigt oder nicht wertgeschätzt fühlen. Besonders in herausfordernden Situationen wie beruflichen Sorgen, finanziellen Belastungen, Umzug, Kindererziehung, Krankheit oder Trauer werden partnerschaftliche Beziehungen auf die Probe gestellt. Vorwürfe und Missverständnisse beeinträchtigen die Kommunikation miteinander.

 

Eine zufriedene Partnerschaft kann eine große Kraftquelle und Stütze sein. Beziehungen sind jedoch nicht linear, sondern funktionieren wechselseitig. Somit gibt es für Problemsituationen nicht die eine Ursache oder den Schuldigen. Viel mehr soll durch gegenseitigen Respekt und Perspektivübernahme verstanden werden, wie belastende Situationen entstanden sind, um von da an erste Schritte hin zu einer Veränderung zu gehen. Der Lösungsweg kann für jedes Paar ein anderer sein, dies finden wir in gemeinsamen Gesprächen heraus.

Themen für eine Paarberatung können sein:

  • Umgang mit Lebenskrisen, Stress, Belastungen
  • Die Geburt von Kindern, die neue Herausforderungen mit sich bringt
  • unterschiedliche Bedürfnisse. Wünsche und Ziele im Leben
  • Affären, Betrug und gegenseitige Verletzungen
  • Keine oder schlechte Kommunikation miteinander
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Trennungswunsch

Kommunikation macht den Unterschied

Eine Gemeinsamkeit, die viele Paare haben, die die Beratung aufsuchen, ist, dass die Kommunikation innerhalb der Beziehung als unbefriedigend, unzureichend und destruktiv empfunden wird. Der respektvolle und wertschätzende Umang miteinander ist auf der Strecke geblieben, es wird wenig miteinander gesprochen und die Themen drehen sich vorwiegend um den Alltag, die Kinder oder Organisatorisches.

 

In langjährigen Beziehungen ist die Kommunikation oft verfahren, von Vorwürfen, Beschuldigungen und mangelnder Wertschätzung geprägt. Man fühlt sich vom anderen nicht gesehen, abgelehnt, die Nähe fehlt. Diese Muster innerhalb der Beziehung werden in den Beratungssitzungen aufgedeckt, Lösungen und Alternativen werden erarbeitet. Das gegenseitige Verständnis für die unterschiedlichen Sichtweisen und Wahrnehmungen wird aufgebaut. Offenheit und Ehrlichkeit, insbesondere hinsichtlich der eigenen Gefühls- und Gedankenwelt, stehen im Vordergrund. Die Kommunikation soll geöffnet werden, den Partnern soll der Raum und das Vertrauen gegeben werden Meinungen, Bedürfnisse, Wünsche, Ängste und Gefühle ohne Sorge vor Ablehnung oder Verurteilung mitteilen zu dürfen.

 

Sie werden sehen und spüren, dass bereits kleine Schritte auf dem Weg zu einer veränderten Kommunikation einen Unterschied machen.

 

Wenn Sie immer nur das tun, was Sie immer getan haben, werden Sie auch immer das bekommen, was Sie bisher bekommen haben. (Anthony Robbins)